Kann man in drei Tagen die Welt verändern?

„Keine Frontalvorträge, keine Bühne und schon gar kein Powerpoint!“

Was kommt heraus, wenn einige der klügsten und einflussreichsten Menschen drei Tage lang die Köpfe zusammenstecken, um über die Zukunft nachzudenken? Was passiert, wenn man bei einer Konferenz Bühne, Powerpoint und Massenvorträge abschafft? Wenn man 72 Stunden non stop bei Gesprächen und Workshops von hochkarätigen Speakern und Disruptoren an ungewöhnlichen Orten gechallengt wird?

„Perspektivenwechsel“ war das Motto des zweiten Fast Forward Forums 2019 in Venedig – alle Teilnehmer*innen wurden herausgefordert, ihre persönliche Komfortzone und traditionelle Denkmuster zu verlassen.  Die neun Speaker − Cindy Gallop, Dr. Shafi Ahmed, Dr. Sandra Matz, Dr. Moran Cerf, Carla Johnson, Sunnie Groeneveld, Lucie Greene, Igor Beuker und Heimo Hammer – zeichneten mögliche Zukunftsszenarien und initiierten so eine spannende Debatte, wie der Einsatz innovativer Technologien, Vormarsch der Big Tech Companies, digitales Leadership, die Chancen der Diversität die Welt des Einzelnen, die Gesellschaft und die Welt, wie wir sie heute kennen, verändern werden. 

The Fast Forward Files - Changing Perspective

Warum Sie dieses Buch unbedingt lesen sollten: Sind Sie interessiert, wie wir uns am besten auf die Welt von morgen vorbereiten, was wir in einer sich immer schneller verändernden Welt beachten sollten und wie wir sie mitgestalten können?

Dann lassen Sie sich durch die Sichtweisen der neun disruptiven Vordenker*innen und Autoren*innen inspirieren. 

Die Ergebnisse zur Lösung der brennendsten Zukunftsfragen finden Sie in einem Kompendium von fünf querverlinkten Büchern zusammengefasst − von Innovation über Big Tech Companies, Gesundheitswesen und psychologisches Targeting, digitales Leadership bis Gleichberechtigung.

Neugierig? Mehr über den Perspektivenwechsel erfahren Sie in den FastForwardFiles, ed.2